W19 – Das Projekt

Unweit der Ortsmitte, direkt angrenzend an die umliegenden Felder und Wiesen von Schwaikheim entsteht ein modernes Wohngebäude, das Standards setzt.

Mit seinem massiven Sockel, dem darauf ruhenden Holzbau und einem flach geneigten Satteldach fügt sich das Haus behutsam in die Dorfstruktur ein, zitiert dabei die ortsbildprägenden landwirtschaftlichen Gebäude und erweckt teilweise nahezu Vergessenes neu.

Gleichzeitig interpretiert es die traditionellen Materialien und Bauweisen neu. Im Zusammenspiel mit den hochwertigen, handwerklich bearbeiteten Materialien Holz, Sichtbeton und Glas schafft die ruhige und klare Architektur attraktive und charaktervolle Räume.

Im Interesse eines lebendigen Miteinanders enthält das Haus eine vielfältige Mischung von Wohnungen unterschiedlicher Größe – für Singles, Familien oder andere Formen des Zusammenlebens.


Eine der Wohnungen ist ebenerdig erreichbar und vollständig barrierefrei konzipiert, so dass sie auch von Menschen mit Behinderung bequem genutzt werden kann. Jede Wohnung hat eine großzügige Loggia.

Bodentiefe, nach Süden ausgerichtete Fenster sorgen für helle Räume und vielfältige Ausblicke in die Umgebung. Durch die Verwendung von Baumaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen, vor allem Holz, braucht das Gebäude weit weniger Herstellungsenergie als ein konventioneller Massivbau.

Seine hoch gedämmte Gebäudehülle mit dreifach verglasten Fenstern sorgt für einen hervorragenden Wärmeschutz. Was die Räume im Winter noch an Wärme benötigen, liefert eine hoch effiziente, energiesparende Luft-Wasser-Wärmepumpe. Es wird angestrebt, diese zu einem großen Teil mit Strom zu betreiben, den das Gebäude mit einer Photovoltaikanlage selbst erzeugt. Auf diese Weise geht das Gebäude deutlich über die gesetzlichen Anforderungen zur Energieeinsparung hinaus.

So erspart es der Umwelt unnötige Belastungen und sichert seinen Bewohnern dauerhaft niedrige Heizkosten.

Weilerstrasse

Mitten im Rems-Murr-Kreis liegt die Gemeinde Schwaikheim. Schwaikheim ist durch die sehr günstigen Verkehrsanbindungen zur Landeshauptstadt Stuttgart, wie z.B. die vorhandene S-Bahn-Anbindung oder die nah nebengelegende Schnellstraße B14, ein sehr attraktiver Wohn- und Gewerbestandort. Das rege Vereinsleben, Sportstätten, betreute Seniorenwohnanlagen sowie verschiedene Freizeit-, Bildungs- und soziale Einrichtungen tragen ebenfalls zur Attraktivität der Gemeinde bei und sichern eine hohe Lebensqualität.

Neben der Ortsmitte gelegen befindet sich die Weilerstraße 19, die durch ihre Lage ebenfalls sehr verkehrsgünstig liegt und gleichzeitig ist der Weg in die Natur – auf die Felder und Wiesen – nicht weit weg, so dass der Standort sowohl für junge Familien aber auch für Naturliebhaber, die dennoch eine gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmitteln benötigen, sehr attraktiv ist.

In der Weilerstraße 19 entsteht nun ein modernes Wohn- und Werkhaus mit insgesamt 6 Wohnungen, einem Kleingewerbe-/Lagerraum und einer Einstellhalle.
Zuvor stand hier ein ehemaliges landwirtschaftliches Gebäude bestehend aus Stall, Scheune und dem zugehörigem Wohnhaus aus den dreißiger Jahren. Im neuen Bauvorhaben hat man sich zum Ziel gesetzt, dass das äußerliche Erscheinungsbild eben diesen Charakter wieder aufgreift – dies wird durch einen architektonisch wertvollen und integrierten Ansatz erreicht.

Die Gemeinde Schwaikheim: schwaikheim.de

Baufortschritt 18/19

Wir

Bauherrengemeinschaft

Jens Wössner & Sabrina Hiss

ww19Schwaikheimatgmx.de
schleicher.ragaller
freie architekten bda
partnerschaft mbb

Charlottenplatz 6
70173 Stuttgart

schleicher-ragaller.de
infoatsrfa.de
CAPE
CLIMATE ARCHITECTURE PHYSICS ENERGY

Rathausplatz 7
73728 Esslingen

cape-ingenieure.de
mailatcape-ingenieure.de